Herzlich willkommen in der Saxophonschule Christoph Kirschke.




Saxophonunterricht in Zeiten von Corona

In der aktuellen Situation ging es für mich zunächst darum, schnell ein funktionierendes System für den Online-Unterricht anzubieten. Mit dem Saxophonstudio online ist das nun gelungen. Dass das digitale Medium nicht den physischen Unterricht ersetzen kann, ist allen klar. Doch es gibt sehr wohl Lehrinhalte, die sich auf digitalem sehr gut vermitteln lassen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Schüler*innen, die bisher meinen Saxophonunterricht online ausprobiert haben oder mit den Übevideos gearbeitet haben. Eure Reaktionen und Rückmeldungen haben mir sehr geholfen. Über Feedback freue ich mich auch weiterhin.

In meinem Saxophonstudio online treffen wir uns vor der Kamera live zum Übe-Check. Hier gebe ich dir Tipps, wie du weiter üben und dich mit deinen Stücken beschäftigen kannst. In Übevideos spiele ich dir gezielt Übungen zu deinen Stücken vor. Ich schicke sie dir zu und du kannst mit ihnen individuell arbeiten. In meinen Lernvideos erläutere ich Schritt für Schritt einzelne Kapitel und Stücke aus meinem Lehrbuch "Mein Saxophon Buch". So kannst du selbstständig dein Saxophonspiel entwickeln und wirst doch von mir begleitet. Das „Saxophonstudio online“ und auch die Videos werde ich nach der Corona-Krise weiter anbieten.


Der Neu-Einstieg ist also auch jetzt möglich. Wenn sich die aktuelle Lage entspannt, werden der physische Unterricht und Proben wieder wie gewohnt in Freiburg (Stadtteile: Rieselfeld, St. Georgen, Zähringen) oder in meinem Studio in Schallstadt, 5 km südlich von Freiburg stattfinden.



Ich freue mich auf euch in der digitalen Welt.


Mit besten Grüßen,
Christoph Kirschke






NEWS

YouTube-Kanal

Es gibt jetzt einen YouTube-Kanal der "Saxophonschule Christoph Kirschke":

https://www.youtube.com/channel/UCNVZSzkV6ejYLTAqQLG-dsg

Aktuell gibt es Videos der Big'n'Beat Saxophonband und eine Playlist "Christoph Kirschke in Concert".
Ich freue mich über Likes und Abonnenten.


Einen weiteren Kanal gibt es mit dem Titel "Mein Saxophon Buch". Dort erscheint auch bald öffentlicher Content. Zur Zeit lade ich Lernvideos hoch, die nur über einen persönlichen Link zu sehen.





SAXOPHONSTUDIO ONLINE

Folgende Themen erläutere ich unten näher:

-ZUGANG ZUM „SAXOPHONSTUDIO ONLINE“
-TIPPS ZUM AUFBAU, VERBESSERUNG DER ÜBERTRAGUNG
-TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN, DATENSCHUTZ, TRANSPARENZ

Bitte beachtet auch die Preisgestaltung in Corona-Zeiten in der Rubrik PREISE.





Zugang zum „Saxophonstudio online"

Um den physischen Unterricht wahrzunehmen wechselt ihr den Ort und braucht dafür Zeit. Für den Online-Unterricht muss man zumindest einen Teil dieser Zeit einplanen, um zum vereinbarten Zeitpunkt bereit zu sein.



VORBEREITUNG (direkt vor dem vereinbarten Termin)

1) Unterrichtsplatz herrichten: Funktionsweise des Rechners und der Internetverbindung testen. Evtl. externe Lautsprecher, Mikrophone oder Webcam einrichten. Beleuchtung einstellen.

2) Noten herrichten und Notenständer aufstellen.

3) Saxophon aufbauen und einspielen (Klangübungen, Tonleitern, „Warm-Ups“).



ZUGANG (direkt zum vereinbarten Termin)

1) Für die erste Sitzung schicke ich euch den Zugangslink für mein „Saxophonstudio online“. Speichert den Link, er ist beim nächsten Treffen derselbe.

2) Klickt den Link an und ihr werdet über euren Internetbrowser weitergeleitet.

3) Ihr gebt euren Namen ein und klickt auf „Teilnehmen“.

4) Ihr tretet der Unterrichtsstunde („Konferenz“) mit Mikrofon bei.

5) Klickt auf „Ja“, wenn ihr euch im Mikrofontest selbst hören könnt. Andernfalls klickt ihr auf „Nein“ und erhaltet Vorschläge, wie ihr euer Mikrophon anschalten könnt.

6) Ihr seid drin. Am unteren Rand ist das durchgestrichene Kamerasymbol. Mit einem Klick darauf könnt ihr die Webcam freigeben.

7) Jetzt kann es losgehen.








Tipps zum Aufbau und zur Verbesserung der Übertragung

Das Nadelöhr ist die Internetverbindung. Das LAN-Kabel ist schneller als WLAN. Je näher man am Router steht, desto besser ist die WLAN-Verbindung. Wenn während des Unterrichts zusätzliche Aktionen im Haus über den Router laufen, verschlechtert dies die Übertragungsqualität. Man kann seine tatsächliche Internetgeschwindigkeit testen, falls man unsicher ist, ob sie die versprochene Leistung tatsächlich überträgt: https://speedtest.computerbild.de

Die integrierten Lautsprecher liefern nur eine eingeschränkte Klangqualität. Ein externer Lautsprecher überträgt den Saxophonklang viel besser. Dies gilt vor allem beim Abspielen der Videos über das Handy.

Die Webcam ist für Videokonferenzen ausgelegt, dort sitzt man direkt vor dem Bildschirm und benötigt nur einen Ausschnitt, der das Gesicht zeigt. Eine externe Webcam ist hier natürlich hilfreich. Doch einfache Maßnahmen helfen auch: vor dem Unterricht die Position des Notenständers prüfen. Für den Saxophonunterricht ist ein Ausschnitt, der den Oberkörper und Kopf zeigt, ausreichend. Bitte steht mit der rechten Körperseite zur Webcam ausgerichtet.

Die Lichtquelle sollte hinter der Webcam sein. Der Hintergrund des Webcam-Bildes sollte dunkel sein, damit sich der angeleuchtete Körper der Spieler*in davor abhebt. Bitte steht also nicht vor einem Fenster sondern so, dass ihr aus dem Fenster schaut. Idealerweise lasst ihr euch von einer Lampe anleuchten.

Wer jetzt auch noch ein externes Mikrophon hat, ist schon fast ein YouTuber. Damit kommen wir den Möglichkeiten im physischen Unterricht schon sehr nahe, denn nur was das Mikrophon einfängt, kann übertragen werden. Da das integrierte Mikrophon für Sprache, die in kurzem Abstand davor abgesendet wird, ausgelegt ist, neigt es beim Saxophonklang zu einem verzerrten Klangbild.






Technische Voraussetzungen, Datenschutz, Transparenz


ONLINE-UNTERRICHT

Das Saxophonstudio online läuft über eine open-source-Plattform. Sie heißt BigBlueButton (https://imb.donau-uni.ac.at/etutorials/index.php5/BigBlueButton). Diese Konferenz-Plattform nutzen Universitäten, um online große Lehrveranstaltungen abzuhalten. Ich habe einen Server eines Anbieters (http://www.open-source-company.de) in 88677 Markdorf gemietet, um die Plattform zu betreiben. Mein Server steht also in Deutschland und fällt somit unter unsere Datenschutzbestimmungen. Ähnliche Plattformen, die im Moment von Kollege*innen verwendet werden, sind zum Beispiel „Zoom“ oder „Team Viewer“ von Microsoft. Das sind jedoch ausschließlich US-Unternehmen, die Konferenz-Lösungen anbieten. Man muss sich bei BigBlueButton auch nicht registrieren, um teilzunehmen. Ich schicke einen Zugangslink, der direkt in mein „Saxophonstudio online“ führt.

Mein „Saxophonstudio online“ erreicht man über jeden Internetbrowser. Leider funktioniert nicht jeder Browser gleich. Doch gibt es mit „Firefox“ (https://www.mozilla.org/de/firefox/) eine empfehlenswerte Alternative zu „Chrome“ von Google. „Firefox" wird von der Non-Profit-Organisation „Mozilla“ angeboten und ist sowieso für alle sinnvoll, die ihre Privatsphäre möglichst geschützt wissen wollen. Ich selbst verwende ausschließlich für mein "Saxophonstudio online" den Chrome-Browser, da er bisher am Besten funktioniert. Doch wird von der open-source-company aus Markdorf auch „Firefox“ empfohlen.




ÜBEVIDEOS / LERNVIDEOS

Grundsätzlich sind die Übevideos individuell gestaltet und daher ausschließlich für den eigenen Bedarf bestimmt. Die Weitergabe an Dritte und die Vorführung ist nur mit meinem Einverständnis möglich.

Beispiel für ein Übevideo (über Dropbox):
https://www.dropbox.com/s/0e0gog2a69vazzw/Tzigane_
ConBrio_Vorausgreifen.MOV?dl=0


Die Lernvideos sind in Verbindung mit meinem Lehrwerk „Mein Saxophon Buch“ hilfreich. Sie behandeln jeweils ein Kapitel bzw. Stück des Buches und führen Schritt für Schritt zum Ziel. Die Produktion läuft, bis das Gesamtpaket erhältlich ist, dauert es jedoch noch etwas.

Beispiel für ein Lernvideo (über Dropbox):
https://www.dropbox.com/s/85av9p7c7itwyfi/Lernvideo_
K16_BalletDuRoy.mp4?dl=0




Die Videos stellen eine große Datenmenge dar, weshalb sie nicht leicht zu verschicken sind, bzw. viel Speicherplatz benötigen. Ich biete zwei Möglichkeiten an, die Übevideos zu übermitteln:

1) Ich hinterlege die Videos in einem Dropbox-Ordner, den ich für die entsprechende Nutzer*in freigebe. Dazu muss man sich bei „Dropbox“ registrieren (https://www.dropbox.com/de/basic, https://de.wikipedia.org/wiki/Dropbox). Mit der Dropbox-App auf dem Handy lassen sich die Videos über WLAN direkt abspielen. Mit einem externen Lautsprecher wird die Audio-Qualität deutlich verbessert. Man kann die Dateien auch herunterladen, wodurch die Qualität ebenfalls verbessert wird. Dafür benötigt man jedoch mehr Speicherkapazität als in der kostenlosen Basicversion. Wer regelmäßig mit Videos arbeiten möchte, empfehle ich einen größeren Speicher (kostenpflichtig) zu buchen.

2) Alternativ biete ich an, die Videos per WeTransfer zu schicken. (https://de.wikipedia.org/wiki/WeTransfer) Das ist ein Dienst, über den man große Datenmengen verschicken kann und man daher den entsprechenden Speicherplatz auf der eigenen Festplatte benötigt. Um die Videos auf diesem Weg zu erhalten, muss man sich nicht bei WeTransfer registrieren.










KONZERTE

Freiburger Saxophonensemble
am Samstag, 11.07.2020 um 20:00 Uhr
(Zehnscheune Merdingen)
Werke von Bach, Dvorak (Serenade op. 44) u.a.

am Samstag, 25.07.2020 um 23:00 Uhr
(Museum für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus am Münsterplatz, Freiburg)
Antonin Dvorak: Serenade op. 44


Saxophon-Matinee im Käppele
am Sonntag, 26.04.2020 um 11:00 Uhr
(Käppele 2, 79227 Schallstadt)
ENTFÄLLT






WETTBEWERBE

Der Wettbewerb "Jugend musiziert 2020" wurde durch den Corona-Virus abrupt beendet. Im Regionalfinale in Freiburg am 25. und 26. Januar erreichten alle Teilnehmer einen 1. Preis mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten.

Kategorie Kammermusik (Altersgruppe V):
Mathis Kirschke, Kieran Ryding, Rosalie Zehnle, Jule Schulz und Frederic Findeis als Saxophonquintett

Kategorie "Neue Musik":
AG IV: Kieran Ryding und Mathis Kirschke als Saxophonduo
AG V: Frederic Findeis als Solist






STECKBRIEFE


Ruby, Altsaxophon
Unterricht seit 2016 (im Alter von 12 Jahren begonnen)


Mitglied im Blasorchester der Musikschule Freiburg seit 2019
2019 Konzertreise nach Israel

weitere Aktivitäten
Mitglied im Schulorchester und der Zirkusband „Rosado Big Band“
Straßenmusik in Freiburg, Vorspiele im Rahmen der Saxophonklasse, Schul-AG „Bandprojekt“, Band im Klassenspiel der 8. Klasse


„Für mich persönlich war Israel natürlich bisher das beste Erlebnis mit dem Saxophon. Wir haben dort in Tel Aviv mit den Israelis in einem Orchester zusammen gespielt und am Ende ein Konzert gegeben. Wir haben dort in Israelischen Gastfamilien gelebt.“






Frederic, Alt- und Baritonsaxophon
Unterricht seit 2013 (im Alter von 12 Jahren begonnen)


Mitglied in der Freiburger Saxophon Akademie 2015-2020
Sieben Teilnahmen bei „Jugend musiziert“, drei Weiterleitungen bis zum Bundeswettbewerb (2. Preis 2018 in Lübeck).
Meisterkurse bei Sascha Armbruster und Beat Hofstetter in Luzern und Prof. Christoph Sischka und Prof. Jürgen Demmler in Müllheim.

Mitglied im Freibuger Saxophonensemble seit 2016
2017 Konzertreise nach Österreich und Südtirol
2019 Förderpreis des Konzerthauses Freiburg

Mitglied im Sinfonischen Jugendblasorchester Baden-Württemberg seit 2018
Konzertreisen u.a. nach Costa Rica und Portugal


„Besonders in Erinnerung sind mir mit dem Freiburger Saxophonensemble der Konzerthauspreis Freiburg, der Klangparcours am Waldsee und das Konzert „One fine day at the opera“ geblieben.“






EHEMALIGE

Simon Schuller hat sein Studium zum "master of music"
in Köln bei Daniel Gauthier abgeschlossen, er konzertierte mit dem Signum Saxophon Quartett, unterrichtete Saxophon an der Musikschule Köln und lebt jetzt in Freiburg.

Lukas Fricker hat sein Studium mit dem "master"-Titel in Luzern bei Sascha Armbruster und Beat Hofsteter abgeschlossen. Lukas ist Mitglied im Freiburger Saxophonensemble. Von November 2018 bis Januar 2019 vertritt er Christoph Kirschke an der Musikschule Freiburg.






EMPFEHLUNGEN

In Deutschland nur hier erhältlich:
Blattklammer von air music, mehr




Schon seit über 10 Jahren bewährt:
Vacances, Play-along CD, mehr





CDs mit Christoph Kirschke

neben "Vacances" sind zwei weitere CD-Projekte direkt über mich erhältlich:


Duo Kirschke-Louis: Hommage à Henri Busser mit französischer Musik für Saxophon und Klavier
Dazu der Komponist Claude Pascal ("Sonatine") am 22.06.2015:
un interpretation extrême brillante, ... c'est un feu d'artifice (...ein Feuerwerk)


dialodia: Musik für 2 Saxofone mit Werken zeitgenössischer Meister